Nachhal­tig­keit im Unter­neh­men: konkre­te Maßnah­men finden

Lesezeit: 3 Minuten
In diesem Artikel erfährst Du, welche konkreten Maßnahmen es zur Implementierung von Nachhaltigkeit gibt und worauf zu achten ist.

Der Überblick

Für effizientes Nachhaltigkeitsmanagement gibt es leider kein Patentrezept. Jedes Unternehmen ist individuell aufgebaut und hat seine eigenen Strategien und Absichten. Dementsprechend variieren auch die Maßnahmen, die benötigt werden, um diese zu erreichen. Die Grundsatzfrage lautet deshalb: „Welche Maßnahmen führen zum Erreichen meiner Ziele?“ In diesem Artikel erklären wir, wie Du die Frage beantworten kannst.

Inhaltsverzeichnis

Was gibt es für Maßnahmen?

Es gibt eine Vielzahl von Maßnah­men für mehr Nachhal­tig­keit im Unter­neh­men. Wie wir bereits im ersten Artikel „Warum und wie fange ich mit Nachhal­tig­keit an?“ erläu­tert haben, unter­teilt sich Nachhal­tig­keit in die drei Dimen­sio­nen Ökolo­gie, Sozia­les und Ökono­mie. Auch die konkre­ten Maßnah­men und Instru­men­te können diesen drei Wirkungs­be­rei­chen zugeord­net werden. Inner­halb dieser Katego­ri­sie­rung können sie dann weiter­füh­rend in Unter­ka­te­go­rien aufge­teilt werden, wie zum Beispiel

  • Gefahr­stof­fe reduzieren,
  • Nachhal­ti­ger Einkauf oder
  • Kommu­ni­ka­ti­on von Nachhaltigkeit.

Bei der Auswahl von Maßnah­men ist eine ganzheit­li­che Betrach­tung der Nachhal­tig­keit im Unter­neh­men notwen­dig, denn zusam­men­hangs­lo­se Maßnah­men zu bestim­men, kann zu wirren Änderun­gen führen, die ineffi­zi­ent sind und Irrita­tio­nen schaf­fen. Deswe­gen verwei­sen wir nochmals auf das Stich­wort Strate­gie, denn: Das Ziel bestimmt den Weg. Und in diesem Fall sind das, die drei Dimen­sio­nen der Nachhal­tig­keit in Einklang zu bringen und sich nicht mit Wirtschaf­ten unter Neben­be­din­gun­gen zufrie­den­zu­ge­ben. Maßnah­men und Konzep­te zur Steige­rung der Nachhal­tig­keit sollten deswe­gen auf Basis der erstell­ten Nachhal­tig­keits­stra­te­gie bestimmt und angewen­det werden.

Imple­men­tie­rung von Maßnahmen

Inner­halb der drei Dimen­sio­nen von Nachhal­tig­keit begeg­net ein Unter­neh­men verschie­de­nen Heraus­for­de­run­gen. Während in der Ökolo­gie der Fokus auf Umwelt­the­men wie Emissio­nen und Biodi­ver­si­tät liegen und im Sozia­len bspw. auf der Verein­bar­keit von Job und Familie sowie dem Ausschluss von Kinder­ar­beit bei Zulie­fe­rern, ergibt sich gleich­zei­tig durch die Dimen­si­on der Ökono­mie der Anspruch renta­bel und wirtschaft­lich zu agieren. Die größte Heraus­for­de­rung bildet somit die Summe dieser drei Dimen­sio­nen – sie mitein­an­der zu verbin­den und effek­tiv in das Unter­neh­men zu integrie­ren. Aus diesem Grund empfeh­len wir strate­gisch, geord­net und bedacht Maßnah­men auszu­wäh­len, welche die gesam­te Nachhal­tig­keits­stra­te­gie unter­stüt­zen und alle Dimen­sio­nen der Nachhal­tig­keit abdecken. Ein Beispiel für eine Maßnah­me ist die Nutzung alter­na­ti­ver Materia­li­en mittels einer Produkt­li­ni­en­ana­ly­se (Instru­ment), um die Auswir­kun­gen bestimm­ter Produk­te auf Mensch und Umwelt zu erken­nen und zu verbes­sern (Ziel). Dabei wird, wie beim lebens­zy­kli­schen Denken, der gesam­te Lebens­zy­klus eines Produk­tes betrach­tet. Bezogen auf die drei Dimen­sio­nen ergeben sich dadurch Erkennt­nis­se zu Materia­li­en (Ökolo­gie), Arbeits­qua­li­tät (Sozia­les) und Alloka­tio­nen (Ökono­mie). Am Ende können dann wieder­um Maßnah­men zur Optimie­rung der Produkt­li­nie in den verschie­de­nen Dimen­sio­nen entwi­ckelt werden.

Wo finde ich Maßnah­men und Ideen?

Wer noch mehr Inspi­ra­ti­on zu nachhal­ti­gen Maßnah­men möchte, dem empfeh­len wir einen Blick in unseren Blog-Artikel: „100 Maßnah­men für mehr Nachhal­tig­keit im Unter­neh­men“. Neben den einzel­nen Instru­men­ten gibt es auch Konzep­te, die angewen­det werden können. Dazu zählen unter anderem Umwelt­ma­nage­ment­sys­te­me und Steue­rungs­kon­zep­te, wie

Die ersten beiden Punkte haben das Ziel, Abläu­fe im Unter­neh­men konti­nu­ier­lich zu verbes­sern und umwelt­freund­li­cher zu gestal­ten. Die Score­card dagegen ist eine Erwei­te­rung der klassi­schen Balan­ced Score­card um sozia­le und ökolo­gi­sche Aspek­te, und gehört damit zum strate­gi­schen Nachhal­tig­keits­ma­nage­ment. Egal, ob Instru­ment oder Konzept, die Antwort auf die Frage nach Maßnah­men für mehr Nachhal­tig­keit ist genau­so vielfäl­tig und indivi­du­ell wie es Unter­neh­men sind. Je nach Ausgangs­la­ge und Strate­gie ergeben sich viele Möglich­kei­ten und Wege, die Nachhal­tig­keits­zie­le zu errei­chen. Um Euch den Einstieg ins Thema so leicht wie möglich zu machen, haben wir eine umfas­sen­de Liste mit 100 Maßnah­men für mehr Nachhal­tig­keit im Unter­neh­men erstellt. Du kannst sie kosten­los herun­ter­la­den. Das Beste: Du kannst alle Maßnah­men nach Zeit, Kosten und Impact filtern und bekommst so die Maßnah­men, die zu Deinem Unter­neh­men passen.


Free Download: 100 Maßnah­men für Nachhaltigkeit

Dr. Colin Bien

Colin ist Gründer von .nRole. Als promovierter Wirtschaftswissenschaftler mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt hat er den Onlineshops True Fabrics gegründet und daher umfassende Kompetenzen im E-Commerce und Onlinemarketing. Zuvor gründete er die Event- und DJ-Agentur Boom le Choc mit. Er co-initiierte das europaweit größte Netzwerk für Nachhaltigkeit an Hochschulen (HOCHN) und hat als freiberuflicher Trainer für den Europäischen Rechnungshof gearbeitet. Erfahrungen in der Nachhaltigkeitsberatung hat er als Werkstudent in verschiedenen Beratungen gewinnen können. Er war Koordinator für Nachhaltigkeitsfragen an der Universität Oldenburg und zuletzt wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hamburg. Colin hat an den Universitäten Oldenburg, Lüneburg und der ESCP Berlin doziert, mit dem Schwerpunkt auf Geschäftsmodellentwicklung grüner Start-ups.

Diesen Beitrag teilen

Artikel zu ähnlichen Themen

Nach oben

Kostenlose Excel Tabelle

100 Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit im Unternehmen

Wir haben 100 konkrete ökologische, soziale und ökonomische Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit in 19 übersichtliche Kategorien geordnet und eine Filterfunktion integriert, die es ermöglicht, die Maßnahmen nach den folgenden Kriterien zu filtern:

Zeit | Kosten | Impact

Lade dir die Tabelle herunter und finde passende Maßnahmen für deine Situation im Unternehmen.

Name*
Einwilligung*